News Detail

HIIT-Workout: Hochintensives Intervalltraining

Die hochintensive Trainingsmethode liegt seit Jahren an der Spitze der Fitness­trends.

Bei der Trainingsmethode HIIT wechselt sich immer ein hochintensiver Aktiv-Slot mit moderaten Phasen bzw. Pausen ab.Das heißt zum Beispiel: Sprinten als Power-Intervall und Gehen als aktive Relaxzeit. Ein Intervall bezeichnet eine Belastungseinheit plus eine Pause zur Erholung.Die hohe Intensität bezieht sich auf die Herzfrequenz. Diese sollte in der Belastungsphase bei 85 bis 100 Prozent der maximalen Herzfrequenz liegen.Während der Relaxzeit sollte die Herzfrequenz auf 40 bis 50 Prozent deiner maximalen Herzfrequenz absinken.

Welche Effekte hat Intervalltraining?
In regelmäßigen Abständen absolviert und mit ausreichend Regenerationsphasen dazwischen, vereint HIIT viele positive Effekte anderer Sportarten:  
* Maximierung der Fettverbrennung   
* Steigerung der Ausdauer  
* Aufbau von Muskelmasse

Bei HIIT verbrennst du deutlich mehr Körperfett als beim moderaten Fitnesstraining in der selben Zeitspanne. Die Übungen bringen deinen Körper an seine Grenzen, wo er überdurchschnittlich viel Sauerstoff verbraucht. So wird der Stoffwechsel kräftig angeregt.

Interesse?
Ab sofort steht Euch eine HIIT-Einheit mit Alex zur Verfügung. Schickt hierfür doch einfach eine kurze E-Mail an unsere Mitarbeiterin Amelie.


P.S. Weitere Workouts und Trainingspläne gibt es HIER.

» zurück