News Detail

Württembergische Meisterschaften in Heilbronn 2021

 

Württembergische Meisterschaften in Heilbronn 2021 - Luisa Gräber gewinnt überraschend Gold in der Pflicht

 

Bei den Württembergischen Meisterschaften im Rollkunstlaufen in Heilbronn waren insgesamt 6 Läuferinnen von der SV Winnenden am Start und gewannen 5 x Gold, einmal Silber und einmal Bronze. Luisa Gräber sorgte für die größte Überraschung. Bei ihrem ersten Start in der Nachwuchsklasse Pflicht gegen sehr erfahrenen Läuferinnen aus den anderen Vereinen lief sie sehr konzentriert ihre 3 Pflichtbögen fehlerfrei und gewann völlig überraschend, aber sehr verdient die Goldmedaille. Damit hatte überhaupt niemand gerechnet!

Beim Kürlaufen der Schüler D war die 9-jährige Amelie Fiorina Felchle wieder einmal nicht zu schlagen. In einem stark besetzten Starterfeld präsentierte sie als letzte Läuferin eine fehlerfreie, schwungvolle Kür mit sauberen Sprüngen, Pirouetten und artistischen Elementen. Für ihr Alter hat sie bereits eine erstaunliche Ausstrahlung und bekam hierfür sehr hohe B-Noten und siegte insgesamt mit 2 Punkten Vorsprung!

Im Solotanzen der Schüler C war Amelie Fiorina Felchle ebenfalls am Start und begeisterte die Wertungsrichter und das Publikum mit ihren schwungvollen Pflichttänzen und ihrer temperamentvollen Kür, die sie ebenfalls sehr charmant präsentierte. Auch hier belegte sie Platz 1.

Richtig spannend war es im Solotanzen der Schüler B. Hier waren gleich 4 Winnender Läuferinnen am Start. Nach sauberen Pflichttänzen lag Valentina Markakis auf dem 1. Platz vor Lilly Florentina Felchle, die leider in der Samba etwas Pech hatte und gleich am Anfang stürzte. Allerdings ließ sie sich davon nicht draus bringen und lief unmittelbar danach noch eine tolle Samba. Aurélie Rathmann lag auf Rang 3 vor Lena Ruppert. Nach dem Kürtanz sah es dann allerdings ganz anders aus. Bei Valentina Markakis lief es nicht ganz wunschgemäß und so zog Lilly Florentina Felchle mit einer tollen, sehr ausdruckstarken Kür noch vorbei und gewann die Goldmedaille. Valentina Markakis belegte Platz 2. Auch Lena Ruppert zeigte eine schöne Kür und belegte Rang 3 vor Aurélie Rathmann.

Mara Beller hatte etwas Pech im Styledance, zeigte jedoch eine schöne Kür und belegte bei den Junioren im Solotanzen Platz 1.

Amelie Fiorina und Lilly Florentina Felchle sowie Valentina Markakis wurden aufgrund ihrer überzeugenden Leistungen für die Deutsche Meisterschaften Anfang August in Göttingen nominiert!

» zurück